Jugendbüro

entdecken

Zeitraum: Mo - Fr 14-17 Uhr

Ort: Jugendbüro

Das Jugendbüro ist eine über Jahrzehnte gewachsene Einrichtung, die eine Lücke zwischen Jugendhilfe und Jugendarbeit schließt – niedrigschwellig und unbürokratisch bekommen junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren passgenaue individuelle Unterstützung zu ihren Themen.

Ziele

  • Stärkung der eigenverantwortlichen Lebensführung
  • Positive Lebensbewältigung
  • Integration ins Lebensumfeld
  • Aktive Mitgestaltung des Sozialraums
  • Teilhabe am öffentlichen Leben in der Stadt

Haltung

Wir orientieren uns an den Stärken und Fähigkeiten junger Menschen und begegnen ihnen auf Augenhöhe mit Achtung, Respekt, Akzeptanz und Vertrauensschutz.

 

Arbeitsschwerpunkte

Hilfe und Beratung

  • Gesprächspartner_in für die „Sorgen und Nöte“ junger Menschen im Alter von 14-27 Jahren
  • Unterstützung und persönliche Begleitung auf dem Weg zu anderen Institutionen und Einrichtungen
  • Hilfestellung in akuten Krisensituationen
  • Kostenlose Nutzung der technischen Infrastruktur
  • Hilfestellung bei der Ausbildungsplatz- und Jobsuche sowie beim Erstellen von Bewerbungen

Die Besonderheiten des Hilfeansatzes des Jugendbüros ist die akzeptierende Gruppen- und Cliquenarbeit sowie die Wahrnehmung und Einbeziehung Jugendlicher in ihren aktuellen Freundschaftsbeziehungen.

Kostenlose Rechtsberatung

Im Jugendbüro findet die 14-tägige kostenlose Rechtsberatung des Anwaltsvereins für Kinder und Jugendliche statt.

Aufsuchende Jugendsozialarbeit und Streetwork

Um die soziale Infrastruktur für und mit Jugendlichen zu verbessern und Vorurteilen gegenüber Jugendlichen abzubauen, sind wir kontinuierliche und verlässliche Ansprechpartner durch persönliche Präsenz auf der Straße und an Treffpunkten von Jugendlichen und jungen Menschen in Esslingen.

Unsere Ziele dabei sind:

  • Kenntnisse der Lebenssituationen Jugendlicher und des Sozialraums
  • Entwicklung von Angeboten im öffentlichen Raum z.B. Mitternachtstreetballturnier
  • Ressourcennutzung und Lebensraumerhaltung
  • Teilhabe am öffentlichen Leben in der Stadt ermöglichen
  • Chance zur eigenen, aktiven Mitgestaltung und Beteiligung
  • Werbung für die Lebensphase Jugend
  • Parteilichkeit für Jugendliche im Gemeinwesen

Uns kannst du kennenlernen:

Barbara Bartussek